Presseinformation



Afrika so nah


Berlin (hb) – Am 29. und 30. August ist Afrika im Wedding zum Greifen nahe. Der Deutsch-Togoischer-Freundeskreis e.V. veranstaltet zum zweiten Mal das Afrikafest im Wedding.


Das Afrikafest, gefördert vom QM Sparrplatz und QM Pankstraße, beginnt am 29. August um 13.00 Uhr mit einem Umzug unter dem Motto „Umbenennung der Straßennamen im afrikanischen Viertel“. Startpunkt ist der S- und U-Bahnhof Wedding, Ecke Lindowerstraße/ Müllerstraße. Unter Begleitung der Trommelgruppe „wedding drums“ endet die Promenade am Rathaus Wedding.

Danach geht es zackig weiter im Programm. Nach einer Ansprache durch Bezirksbürgermeister Herrn Dr. Hanke um 15.15 Uhr tritt der „Seniorenchor Wedding“ und die „Mano River Band“ auf, gefolgt vom „Lion Express“ und „DJ Soul“.

Zum krönenden Abschluss startet ab 22.30 Uhr die große Abschlussparty mit afrikanischen Bufett im Relais/Glaskasten in der Prinzenallee 33.

Auch am 30. August ist von 13.30 - 19.00 Uhr ist auf dem Rathausvorplatz in der Müllerstraße für ein musikalisch unterhaltsames Programm gesorgt, bei dem afrikanische Rhythmen die Gäste begeistern werden.


Anmeldungen für nicht-kommerzielle Stände sind kostenlos und können noch kurzfristig bei den Organisatoren eingereicht werden.


Der Verein wurde 1997 gegründet und fördert ein Gesundheitsprojekt in

Dapaong im Norden Togos in Westafrika, einem der ärmsten Entwicklungsländer. Der Verein unterstützt die Menschen in ihrem Recht auf medizinische Versorgung. Hier im Wedding bringt uns der Verein die afrikanische Kultur etwas näher.




Kontakt: Hendrik Brauns, 030-74 74 63 47


Presseinformation Nr. 9/2009, 29.07.2009